Montag, 12. Januar 2015

Neues Jahr - neue Challenge!


Die weihnachtlichen Fress...ähm Festtage sind vorbei und ab heute heißt es wieder: 3 Monate zuckerbefreit. Zusätzlich nutze ich den Neujahrs-Aufschwung und starte die diesjährige Challenge mit fasten, um meinen Körper zu resetten.

Letztes Jahr im September habe ich zum ersten Mal in meinem Leben gefastet und es ging mir überraschend gut dabei (Fastenplan 2014). Statt 7 Tage werde ich dieses Mal allerdings 10 Tage fasten. Und heute geht's los, mit dem Entlastungstag. Darauf folgen 7 Tage nur trinken (Säfte, Gemüsebrühe, Tees, Wasser) und abschließend zwei Aufbautage. Zuckerbefreit wird es darüber hinaus natürlich weitergehen (außer an meinem Geburtstagswochenende! Und in Erinnerung an Udo Jürgens: Aber bitte mit Sahne!).

Das neue Jahr nutzen auch Freunde aus meinem Umfeld für gute Vorsätze & Herausforderungen: Lisa isst den ganzen Januar keine Süßigkeiten, Claudi lässt sowohl Zigaretten als auch Alkohol weg. Und Dunja lebt bereits seit über 3 Monaten zuckerfrei. Ich finde es großartig, wenn man einfach mal probiert, sich selbst herauszufordern. Es muss ja nicht für lange oder gar auf Dauer sein. Und im besten Fall wird man mit einem guten Gefühl belohnt, es geschafft zu haben! Und im allerbesten Fall, nimmt man aus seiner Challenge eine Denk- oder sogar Verhaltensänderung mit.

Mehr Sport? Weniger Zigaretten? Keinen Zucker? Wie auch immer eure persönliche Neujahrs-Challenge aussieht, ich wünsche euch ganz viel Power & Durchhaltevermögen. Und denkt daran: Der innere Schweinehund ist ein Zeitdieb & Lügner! Und wer will schon mit so einem Lumpenpack in der Komfortzone abhängen? ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen