Montag, 23. Dezember 2013

Süßes zum 4. Advent: Glühwein-Konfitüre


Okay, der 4. Advent war gestern. Und nein, ich habe diesen nicht verpennt. Jedenfalls nicht den Tag. Dafür aber den Kauf einer wichtigen Zutat: Agavendicksaft. Und da ich am Sonntag nicht zum Supermarkt zum Flughafen fahren wollte, hab ich mich also heute Abend noch mal in mein Weihnachtselfen-Kostüm geworfen und war fleißig.

In den Jahren zuvor habe ich immer eine Glühwein-Konfitüre gekocht - mit Zucker. Dieses Jahr habe ich das Rezept etwas abgewandelt: Es ist zum einen ohne Zucker und zum anderen vegan.

Konfitüre selber machen ist an sich nicht schwer. Man sollte nur etwas Zeit und Geduld mitbringen. Meine Küche sieht danach immer aus wie ein Tatort. Vielleicht sollte ich mal Quitten statt Kirschen verwenden. Obwohl, dann sieht's nachher womöglich aus wie.. Zurück zur Konfitüre.

Vorbereitung:

Man kann entweder alte Konfitürengläser verwenden oder neue kaufen. Vor dem Befüllen koche ich diese immer aus, damit sie wirklich sauber sind. Nur so ist eine längere Haltbarkeit möglich. Nach dem Abkochen ohne Deckel parat stellen.

Einen kleinen Teller für die Gelierprobe ins Gefrierfach stellen.

Pürierstab bereithalten. Ist kein Muss, wenn man Stückchen in der Konfitüre mag. Ich mag's lieber samtig.

Zutaten für 8 Gläser:

100 g Mandelstifte
1.200 g Kirschen (TK)
700 g Agavendicksaft
1 Päckchen Geliermittel*
10x Glühfix**
100 ml Mandel-Likör***

*Hier habe ich "Konfitura" Geliermittel von Biovegan verwendet. Statt Gelantine enthält es Agar-Agar und Pektin. Geliermittel oder auch Gelierpulver gibt es im Bio-Supermarkt und im Reformhaus.

**Glühfix besteht aus Orangenschalen, Zimt und Nelken. Die kleinen Beutel gibt's im Supermarkt bei den Spiritousen.

***Mandel-Likör ist im Prinzip nichts anderes als Amaretto. In vielen Supermärkten gibt es Mandel-Likör oder Amaretto in kleinen Fläschchen abgefühlt. Diese Menge eignet sich hervorragend zum Kochen und Backen.

Zubereitung:

1. Mandeln in einer Pfanne rösten und beiseitestellen.

2. Glühfix-Beutel auftrennen und den Inhalt zusammen mit den TK-Kirschen, dem Agavendicksaft und dem Mandel-Likör 1 Stunde köcheln lassen.

3. Die Fruchtmasse pürieren.

4. Das Geliermittel mit einem Schneebesen unterrühren, die Fruchtmasse aufkochen und bei mittlerer Hitze 5 Min. weiter sprudelnd kochen lassen.

5. Die Gelierprobe machen: Hierzu einfach etwas Fruchtmasse auf den kalten Teller aus dem Gefrierfach geben. Verläuft die Masse, wurde sie noch nicht lange genug gekocht oder das Geliervermögen ist ungenügend. Die Masse sollte eine feine Haut bilden und nicht mehr fließen.

6. Mandeln unterrühren.

7. Die fertige Konfitüre in Gläser füllen, verschließen und 5 Min. auf den Kopf stellen. Dann richtig herum abkühlen lassen.

Da die Konfitüre keinen Zucker enthält, kann ich nicht sagen, wie lange die Konfitüre im Kühlschrank haltbar ist. Aber bei dem leckeren & weihnachtlichen Geschmack ist sie eh schnell aufgebraucht.

Ich bin von dem Ergebnis begeistert - die Glühwein-Konfitüre schmeckt richtig toll!

1 Kommentar:

  1. Und ach so lecker ! Da freu ich mich am WE doppelt auf meine Frühstücksbrötchen mit lecker Marmelade :-)

    AntwortenLöschen