Sonntag, 11. November 2012

Zeitbombe Zucker! Heute gibt es was zu gucken:

Bildquelle: knipseline  / pixelio.de

Ganz unerwartet wurde ich heute von einer Freundin kulinarisch überrascht: Zum Mittagessen gab es Ofenkartoffeln mit zuckerfreiem Kräuterquark. Und danach selbst gemachte und mit Honig gesüßte Waffeln. Darüber etwas Zimt: köstlich. Den Kindern hat's auch geschmeckt, was allerdings auch an deren Puderzucker-Topping gelegen haben könnte. ;-) Ich war ganz begeistert, dass sie sich solche Gedanken zu meiner neuen Essgewohnheit gemacht hat. Herzlichen Dank noch mal an dieser Stelle dafür!

Und hier geht's zum Honig-Waffel-Rezept!
 

Gestern hatte ich 2-monatiges. In Punkto zuckerbefreit. Einen konsequenten Monat habe ich noch vor mir, bevor ich in die Winterpause starte. In der Weihnachtszeit werde ich mir ab und an etwas Süßes gönnen, bevor es dann ab Januar wieder in den Zuckerentzug geht. Dann aber mit gelockerten Vorsätzen, wie z. B. ab und an mal wieder eine Fertigpizza. Oder ein gekauftes Pesto.

Nach wie vor fühle ich mich gut. In den 2 Monaten hatte ich keinen einzigen Jieper. Allerdings öfters Situationen in denen ich dachte "Hach ja, jetzt nur ein Stück davon." Aber auch diese Situationen habe ich gemeistert. Letztens im Kino habe ich mir geschnippelte Äpfel und Möhren mitgenommen. Und Haselnusswaffeln. Das ging also auch. Obwohl ich sonst immer Nachos mit Käse gegessen habe... 

Ich bin stolz wie Bolle es bis hierhin geschafft zu haben. Und da ich mich jetzt nicht selbstbeweihräuchern und euch damit langweilen möchte, gibt's heute was zu gucken:

Hier testet eine Familie 1 Woche den Zuckerentzug (die Reportage lief grad im Fernsehen und geht 45 Min.):

Zeitbombe Zucker

Und hier noch ein paar Verwendungsinfos über Stevia, Sirup, Süßstoff:

Gesund süßen mit Stevia und Co.

(Pop-ups dürfen nicht blockiert sein)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen