Sonntag, 28. Oktober 2012

Rezept für Pancakes - ohne Zucker, ohne Stevia!


Eigentlich wollte ich gestern Abend noch Pancakes machen; quasi als Ersatz für den versüßten Stevia-Kuchen. Allerdings ist mir gestern jeder Appetit auf Süßes vergangen... Vielleicht ist das ja auch DER Tipp gegen Süßigkeitensucht: Jeden Tag eine Messerspitze Stevia am Morgen und der Appetit auf Süßes vergeht. Die meisten Entdeckungen der Vergangenheit entstanden ja eher zufällig - so auch meine...

Zurück zu den Pancakes: Ich habe noch nie Pancakes gemacht, somit vorher gründlich recherchiert und diese heute zum Frühstück gemacht. 

Was ist dabei gelernt habe: Ahornsirup ist nicht gleich Ahornsirup. Man unterscheidet hier in Unterschiedlichen Qualitätsstufen: A, B + C. Wobei A der qualitativ bessere sein soll. Andererseits richtet sich die Qualität nach der Farbe, je heller desto besser. Ich habe mich für einen Ahornsirup Grad C von Alnatura entschieden. Dieser ist mit 6,75 Euro nicht grad günstig, aber Qualität hat halt ihren Preis. Für Grad C habe ich mich entschieden, weil dieser karamelliger schmecken soll. 100 g des o. a. Ahornsirups haben 264 kcal. Weißer Zucker dagegen 405 kcal. Ahornsirup ist zwar ein Naturprodukt, allerdings besteht dieser zu 59 % aus Zucker. In Maßen genossen aber bestimmt besser als weißer Zucker.

Zurück zu den Pancakes: Ich kann kaum beschreiben, was für eine Geschmacksexplosion die Pancakes in meinem Gaumen verursacht haben; zumal ich meine Geschmacksnerven noch im Steviakoma glaubte. UNFASSBAR LECKER!!! So muss es im Pancake-Himmel sein.

Bevor jetzt allen das Wasser im Munde zusammenläuft, hier das Rezept für zwei Personen/6 Pancakes:

150 g Mehl
100 ml Milch
200 ml Naturjoghurt
1 Pck. Backpulver
3 Eier
1 Schuss Ahornsirup
1 Prise Salz
Öl
Salzige Butter

1. Eier verquirlen

2. Milch und Joghurt mischen

3. Mehl, Backpulver, Milchmischung, Salz und Ahornsirup nach und nach zu den Eiern geben und schön weiterrühren, bis ein dickflüssiger Teig entsteht

4. Die Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen, jeweils etwa einen TL Öl hineingeben und nacheinander die Pancakes backen. Wichtig: Ganz wenig Öl verwenden und langsam, also auf mittlerer Stufe nicht zu heiß ausbacken

5. Mit etwas Butter und Ahornsirup bestreichen

Den Vergleich mit New Yorker Pancakes halten sie Stand – das hab ich bereits getestet.

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit.

Kommentare:

  1. Köstlich!!!!!
    Ich durfte schon mal probieren .... Auf jeden fall zum nachahmen empfohlen:-)

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen nicht nur lecker aus! Die lesen sich auch so ;o)

    Bubu

    AntwortenLöschen
  3. Statt Backpulver empfehle ich Weinsteinbackpulver. Das ist ohne Phosphat und somit ohne Nachgeschmack. Gibt's im Biomarkt, aber mittlerweile auch im normalen Supermarkt.

    AntwortenLöschen
  4. Die sind wirklich großartig. Verputze gerade wieder welche :) Statt Ahornsirup nehme ich etwas Honig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich. Ich find sie auch super. Besonders das Topping: salzige Butter & süßer Ahornsirup. Oder alternativ Honig. Guten Appetit. :-)

      Löschen